NO WAY!

Gegen Sexualisierte Gewalt und Sexismus!


"Über die Hälfte der Befragten hat bereits mindestens
eine Form sexualisierter Gewalt erlebt."
(Speak!-Studie 2017)
"Die (in etwa) Gleichaltrigen dominieren die Gruppe
der Täterinnen und Täter deutlich."
(Speak!-Studie 2017)

"Darüber zu sprechen, hilft den Meisten: 84 Prozent geben an,
dass es ihnen geholfen habe, darüber zu sprechen."
(Speak!-Studie 2017)

Das Projekt


Im Präventionsprojekt „NO WAY- Gegen Sexualisierte Gewalt und Sexismus“ sollen Jugendliche die Möglichkeit erhalten, sich über ihre Erfahrungen von „sexualisierter Gewalt und Sexismus auszutauschen. Bei „NO WAY- Gegen Sexualisierte Gewalt und Sexismus“ geht es uns darum innovativ und partizipativ zum Thema Diskriminierung, Sexismus, sexualisierte Gewalt und Zivilcourage mit Jugendlichen zu arbeiten.

Im Rahmen der aktuellen gesellschaftlichen Themen soll geschlechterreflektiert gearbeitet werden. Mädchen* haben gerade verstärkt auch in der Pandemie Erfahrungen von sexualisierter Gewalt und Sexismus erleben müssen. Bei Jungen* wirken einengende tradierte Vorstellungen von Männlichkeit stark auf sie ein.

Ein konstruktiver Umgang mit den gemachten Erfahrungen im Kontext des Projektes, soll den teilnehmenden Jugendlichen ermöglicht werden, damit Gewalt als Ventil für Stress nicht zur Option wird.

Ziel des Projektes ist es, Jungen* für die Situation von Mädchen* zu sicheren Räumen, verbalen Abwertungen und körperlichen Übergriffen zu sensibilisieren und Handlungsstrategien für Mädchen* in den vorher genannten Situationen aufzugreifen und gemeinsam mit den Jungen* und Mädchen* zu reflektieren.

Hintergrund des Projektes


Präventives Arbeiten mit Jugendlichen im Kontext der Istanbul-Konvention
Gesetz zu dem Übereinkommen des Europarats vom 11. Mai 2011 (Istanbul-Konvention)

Am 1. Februar 2018 trat die so genannte Istanbul-Konvention für Deutschland in Kraft. Mit dem Inkrafttreten verpflichtet sich Deutschland Maßnahmen umzusetzen, um Gewalt gegen Frauen zu bekämpfen und zu verhindern sowie Betroffenen Schutz und Unterstützung zu bieten.

(Vgl. BMFSFJ 2019)

Die Istanbul-Konvention fordert dazu auf, gezielte Maßnahmen zum Abbau von Diskriminierung und entsprechender gesellschaftlich geprägter Haltungen durchzuführen, die bereits junge Menschen erreichen.

Bei „NO WAY- Gegen Sexualisierte Gewalt und Sexismus“ geht es uns darum innovativ und partizipativ zum Thema Diskriminierung, Sexismus, sexualisierte Gewalt und Zivilcourage mit Jugendlichen zu arbeiten. Das Projekt ist somit geeignet, den Abbau von diskriminierender Sozialisation und schließlich die Gewaltprävention im Sinne der Istanbul-Konvention zu fördern.

Ablauf der Workshops


Die Bildungsreferent*innen des PBs führen in den jeweiligen Jugendeinrichtungen in Kooperation mit den Fachkräften vor Ort, Workshops mit männlichen und weiblichen Jugendlichen durch.

Dabei orientieren sie sich an folgenden Grundlagen:

  1. Ein „Switchen“ von Rollen soll spielerisch vollzogen werden, um die eigenen inneren Bedürfnisse und Haltungen empathisch zu reflektieren. Räume werden zum Austausch eröffnet.
  2. Sich über die eigenen Gefühle bewusst zu werden. Praxisnah soll es dabei auch um "sexuelle Anmache" gehen.
  3. Förderung eines respektvollen Umgangs unter allen Geschlechtern (dem eigenen und den anderen Geschlechtern) sowie von Fähigkeiten zur gewaltfreien Kommunikation und Konfliktlösung.
  4. Informieren der Jugendlichen über Beratungsangebote und Hilfemöglichkeiten.
  5. Sensibilisierung der teilnehmenden Fachkräfte um in ihrer weiteren pädagogischen Arbeit mit den Jugendlichen das Thema nachhaltig zu bearbeiten.

Wichtige Fragen im Austausch mit den Jugendlichen sind::

Was ist mir wichtig bezüglich eines respektvollen Umgangs miteinander? Was verletzt mich? Was passiert, wenn sich nicht daran gehalten wird? Was sind Warnzeichen für sexualisierte Gewalt und Kontrolle in Beziehungen? Wo kann ich Hilfe bekommen? Wie kann ich Freund*innen unterstützen?

Ansprechen, aber wie? Signale wahrnehmen? Was ist, wenn ich Signale missinterpretiere? Welches Feedback gibt es im Freundeskreis, und wie geht dieser damit um?

Um Heteronormativität nicht als gegeben hinzunehmen, geht es in erster Linie im Projekt zunächst darum, was sich jedes Individuum von einer Beziehung wünscht, losgelöst von Hetero- oder Homosexualität und einer binären Geschlechterzuordnung.

Datenschutzerklärung


Grundlegendes

Diese Datenschutzerklärung soll die Nutzer_innen dieser Website über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch den Websitebetreiber, das Paritätisches Bildungswerk Bundesverband e.V., informieren.

Der Websitebetreiber nimmt Ihren Datenschutz sehr ernst und behandelt Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften. Da durch neue Technologien und die ständige Weiterentwicklung dieser Webseite Änderungen an dieser Datenschutzerklärung vorgenommen werden können, empfehlen wir Ihnen sich die Datenschutzerklärung in regelmäßigen Abständen wieder durchzulesen.

Zugriffsdaten

Wir, der Websitebetreiber bzw. Seitenprovider, erheben aufgrund unseres berechtigten Interesses (s. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Daten über Zugriffe auf die Website und speichern diese als „Server-Logfiles“ auf dem Server der Website ab. Folgende Daten werden so protokolliert:

Die Server-Logfiles werden für maximal 7 Tage gespeichert und anschließend gelöscht. Die Speicherung der Daten erfolgt aus Sicherheitsgründen, um z. B. Missbrauchsfälle aufklären zu können. Müssen Daten aus Beweisgründen aufgehoben werden, sind sie solange von der Löschung ausgenommen bis der Vorfall endgültig geklärt ist.

Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Zuge der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt, das bedeutet, Ihre Daten werden anonymisiert.

Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: Browser Add On zur Deaktivierung von Google Analytics . (Quelle: Datenschutz-Konfigurator von mein-datenschutzbeauftragter.de)

Reichweitenmessung & Cookies

Diese Website verwendet Cookies zur pseudonymisierten Reichweitenmessung, die entweder von unserem Server oder dem Server Dritter an den Browser des Nutzers übertragen werden. Bei Cookies handelt es sich um kleine Dateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Ihr Browser greift auf diese Dateien zu. Durch den Einsatz von Cookies erhöht sich die Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit dieser Website.

Falls Sie nicht möchten, dass Cookies zur Reichweitenmessung auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, können Sie dem Einsatz dieser Dateien hier widersprechen:

Gängige Browser bieten die Einstellungsoption, Cookies nicht zuzulassen. Hinweis: Es ist nicht gewährleistet, dass Sie auf alle Funktionen dieser Website ohne Einschränkungen zugreifen können, wenn Sie entsprechende Einstellungen vornehmen.

Erfassung und Verarbeitung personenbezogener Daten

Der Websitebetreiber erhebt, nutzt und gibt Ihre personenbezogenen Daten nur dann weiter, wenn dies im gesetzlichen Rahmen erlaubt ist oder Sie in die Datenerhebung einwilligen.

Als personenbezogene Daten gelten sämtliche Informationen, welche dazu dienen, Ihre Person zu bestimmen und welche zu Ihnen zurückverfolgt werden können – also beispielsweise Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer.

Diese Website können Sie auch besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Zur Verbesserung unseres Online-Angebotes speichern wir jedoch (ohne Personenbezug) Ihre Zugriffsdaten auf diese Website. Zu diesen Zugriffsdaten gehören z. B. die von Ihnen angeforderte Datei oder der Name Ihres Internet-Providers. Durch die Anonymisierung der Daten sind Rückschlüsse auf Ihre Person nicht möglich.

Wir verarbeiten personenbezogene Daten wie Vorname, Nachname, IP-Adresse, Emailadresse Wohnort, Postleitzahl und Inhaltsangaben aus dem Kontaktformular. Wir verarbeiten personenbezogene Daten nur nach ausdrücklicher Erlaubnis der betreffenden Nutzer*innen und unter Einhaltung der geltenden Datenschutzbestimmungen. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt aufgrund unseres berechtigten Interesses zur Erfüllung unserer vertraglich vereinbarten Leistungen und zur Optimierung unseres Online-Angebots.

Umgang mit Kontaktdaten

Nehmen Sie mit uns als Websitebetreiber durch die angebotenen Kontaktmöglichkeiten Verbindung auf, werden Ihre Angaben gespeichert, damit auf diese zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage zurückgegriffen werden kann. Ohne Ihre Einwilligung werden diese Daten nicht an Dritte weitergegeben.

Rechte der Nutzer_innen

Sie haben als Nutzer_in das Recht, auf Antrag eine kostenlose Auskunft darüber zu erhalten, welche personenbezogenen Daten über Sie gespeichert wurden. Sie haben außerdem das Recht auf Berichtigung falscher Daten und auf die Verarbeitungseinschränkung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten. Falls zutreffend, können Sie auch Ihr Recht auf Datenportabilität geltend machen. Sollten Sie annehmen, dass Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden, können Sie eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einreichen.

Löschung von Daten

Sofern Ihr Wunsch nicht mit einer gesetzlichen Pflicht zur Aufbewahrung von Daten (z. B. Vorratsdatenspeicherung) kollidiert, haben Sie ein Anrecht auf Löschung Ihrer Daten. Von uns gespeicherte Daten werden, sollten sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr vonnöten sein und es keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen geben, gelöscht. Falls eine Löschung nicht durchgeführt werden kann, da die Daten für zulässige gesetzliche Zwecke erforderlich sind, erfolgt eine Einschränkung der Datenverarbeitung. In diesem Fall werden die Daten gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet.

Widerspruchsrecht

Nutzer_innen dieser Webseite können von ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu jeder Zeit widersprechen.

Wenn Sie eine Berichtigung, Sperrung, Löschung oder Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten wünschen oder Fragen bzgl. der Erhebung, Verarbeitung oder Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten haben oder erteilte Einwilligungen widerrufen möchten, wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail-Adresse: fobi@pb-paritaet.de

Fragen? Kontakt über:




Marc Melcher

Bildungsreferent Diplom Pädagoge


069 6706-231


Sarah Volk

Bildungsreferentin Sozialarbeiterin M.A.


069 6706-231

Impressum


PB

PARITÄTisches Bildungswerk Bundesverband e.V.

Heinrich-Hoffmann-Str. 3 60528 Frankfurt am Main

Bildnachweise:
Umleitung über by RainerSturm pixelio.